Werbeanzeigen

300 Beschäftigte des italienischen Gesundheitswesens gehen  aus erster Quelle zufolge gerichtlich gegen die Impfpflicht für medizinisches Personal vor.

„Dies ist kein Kampf von Impfgegnern, sondern ein demokratischer Kampf“, sagte der Anwalt Daniele Granara der Zeitung „Il Giornale di Brescia“ vom Samstag.

Die Klage wurde von Pflegerinnen und Pflegern in Norditalien eingereicht, für den 14. Juli wurde eine Anhörung angesetzt.

„Wir zwingen Leute, ein Risiko einzugehen unter der Androhung, dass sie ihren Beruf nicht länger ausüben dürfen“, sagte Granara, der die Klage mit initiierte.

Er vertritt zudem Dutzende Pfleger, die vom Dienst suspendiert wurden, weil sie eine Impfung ablehnten.

Von HITRADIO SÜDTIROL

ONLINENEWS

Kommentar verfassen

Mit unserem Shop Online sind wird im Aufbau und hoffen auch für Sie Ihr Produkt vorhanden zu haben. Ausblenden

Die mobile Version verlassen