No Mask Weg mit den Masken

Die Süd-Tiroler Freiheit hatte letzte Woche massiv gegen die Beibehaltung der Maskenpflicht in den Seniorenheimen protestiert, dieser Kritik haben sich auch die Pflegekräfte in den Heimen angeschlossen. Es ist daher erfreulich, dass die Landesregierung nun darauf reagiert und eine eigene Verordnung ankündigt, mit der die Maskenpflicht in den Seniorenheimen abgeschafft wird. Bei dieser Gelegenheit dürfen aber die Mitarbeiter der Spitäler nicht vergessen werden, denn Italien will in einigen Bereichen der Krankenhäuser die Maskenpflicht beibehalten. Die Süd-Tiroler Freiheit schlägt daher vor, dass mit der neuen Verordnung der Landesregierung auch die Maskenpflicht in den Krankenhäusern abgeschafft wird.In den letzten Tagen haben sich mehrere Pflegekräfte bei uns gemeldet und auf das Problem aufmerksam gemacht, dass für sie in den Krankenhäusern weiterhin die Maskenpflicht gelten würde, wenn Süd-Tirol hier nicht ebenfalls einen eigenen Weg geht.

Eine Beibehaltung der Maskenpflicht in den Spitälern ist medizinisch nicht zu rechtfertigen und wird von vielen Mitarbeitern als Schikane empfunden, zumal in anderen Ländern alle Corona-Regeln abgeschafft wurden und Corona nicht einmal mehr als meldepflichtige Krankheit eingestuft wird.

Die Mitarbeiter der Spitäler waren von Beginn an die größten Opfer einer fehlgeleiteten Corona-Politik. Zuerst hat man von ihnen verlangt, dass sie ohne Schutzausrüstung arbeiten sollen, dann hat man ihnen schlechte Schutzausrüstung gegeben, ohne sie darüber zu informieren, danach wurden wertvolle Mitarbeiter suspendiert, weil sie sich nicht impfen lassen wollten und nun sollen sie weiterhin mit Maske arbeiten, obwohl dies überhaupt nicht notwendig ist.Die Mitarbeiter der Spitäler haben es sich verdient, endlich wieder normal arbeiten zu dürfen. 

Kommentar verfassen