Der Erwerb von zeitgenössischen Kunstwerken zählt zu den Fördermaßnahmen des Landes für die Künstlerinnen und Künstler. Alljährlich ernennt dieLandesregierung für die Kunstankäufe des Landes eine Expertenkommission. Auf Vorschlag von Landesrat Philipp Achammer hat die Landesregierung in ihrer gestrigen Sitzung (9. Mai) die Expertenkommission für das Jahr 2021 ernannt: Sie setzt sich aus drei Fachleuten zusammen, den Kuratorinnen Silvia Laura Höller und Simone Mair sowie dem Kunstexperten Andreas Hapkemeyer.

„Die Kommissionsmitglieder verfügen über umfassende Kenntnisse des regionalen und überregionalen Kunstmarktes und kennen die zeitgenössische Südtiroler Kunstszene gut. Sie können daher die Qualität und Preise der angebotenen Werke gut einschätzen“, sagt Landesrat Achammer. „Die fachliche Expertise garantiert somit eine breite und qualitätsvolle Sammlungstätigkeit durch das Land.“ Gleichzeitig sei der Ankauf durch das Land Wertschätzung und Anerkennung für die Künstlerinnen und Künstler.

Bewerbungen ab 1. Juli möglich

Für die Kunstankäufe des Landes im laufenden Jahr 2021 können sich ab Juli Südtiroler Künstlerinnen und Künstler der Sparte der bildenden Kunst bewerben, die aus Südtirol stammen oder deren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Südtirol ist. Hierfür reichen die Kunstschaffenden ihre Angebote in der Landesabteilung Deutsche Kultur ein. Die nötigen Unterlagen und Termine werden ebenfalls ab Juli auf der Landeswebseite zur Kultur veröffentlicht. Anschließend werden diese von der neu bestellten Kommission geprüft und bewertet. Die Entscheidung darüber, welche Kunstwerke angekauft werden, fällt im Herbst dieses Jahres. Landesrat Achammer betont: „Der Ankauf von repräsentativen Kunstwerken wie Bilder, Plastiken oder Fotografien ist eines der Instrumente zur kulturellen Förderung des Landes.“

Von HITRADIO SÜDTIROL

ONLINENEWS

Kommentar verfassen